Ich mache deinen Buchsatz

Nun ist es fast geschafft – du hast dein Manuskript mehrfach überarbeitet, du hast Geld für einen Lektor, Korrektorat und das Buchcover in die Hand genommen. Und jetzt? Muss man sich wirklich auch noch um den Buchsatz kümmern?

Reicht es nicht aus, wenn ich in Word die Textausrichtung auf Blocksatz stelle?

Nein, bitte tu das nicht! Ich hatte schon Bücher in der Hand, bei denen genau das gemacht wurde. Sie sind grässlich zu lesen. Denn die Hauptaufgabe des Buchsatzes ist es, den Lesefluss so zu optimieren, dass man im Buch versinkt. Man fliegt geradezu durch das Buch, lässt sich verzaubern oder hält angespannt die Luft an. Der ideale Buchsatz ist für den/die Leser:in unsichtbar.

Kann ich das auch selbst machen?
Natürlich kannst du das – viele Selfpublisher setzen ihre Bücher selbst. Einige nutzen hierfür Microsoft Word (was allerdings recht umständlich ist), andere haben sogar Adobe InDesign (sehr komfortabel aber auch sehr teuer). Affinity Publisher ist eine kostengünstige Alternative zu InDesign. Affinity ist noch nicht ganz so ausgereift wie InDesign aber zu dem Preis einfach unschlagbar. Allerdings ist Affinity kein Programm, mit dem man sofort loslegen kann. Man muss sich schon einarbeiten, am besten mit einem Onlinekurs, in dem dir erklärt wird, wie du mit Affinity ein Buch setzt.

Wenn du dich mit dem Programm vertraut gemacht hast, musst du dir anschließend noch einige Grundkenntnisse zum Thema Buchsatz und Layout aneignen.

Es beginnt mit dem Rohsatz: Welche Schriftart eignet sich für mein Genre? Mit welcher Schriftgröße sollte ich arbeiten? Welchen Zeilenabstand sollte man wählen und wie breit sollten die Ränder sein? Was mache ich mit der Silbentrennung? Wie viele Zeilen soll eine Seite haben? All diese Faktoren haben Einfluss auf das Seitenbild deines Buchsatzes und auf die Gesamtseitenzahl.

Weiter geht es mit dem Feinsatz. Hier geht man das Buch Seite für Seite durch, betrachtet jede einzelne Zeile, um den Buchsatz zu optimieren. Die Paginierung wird angepasst. Jede einzelne Silbentrennung wird betrachtet – ist sie ästhetisch oder unästhetisch?
Es gilt, Schusterjungen und Hurenkinder auszumerzen. Kartoffeläcker müssen vermieden werden, genauso wie Fliegenschisse.
Dies regelt man durch lokale Veränderungen der Laufweite, was aber manchmal echt kniffelig sein kann. So kommt es vor, dass du einen Schusterjungen auf Seite 10 nur dadurch vermeiden kannst, in dem du auf Seite 7 eine winzige Änderung vornimmst. Oft muss man hierbei ziemlich »tricksen«. Manchmal ist es hierfür notwendig, Absätze zusammenzufassen. In seltenen Fällen muss ein Wort im Manuskript gelöscht oder durch ein Synonym ersetzt werden.

Du merkst: Einfach loslegen geht nicht. Du musst dich sowohl mit dem Programm, als auch mit der Thematik auseinanderzusetzen. Manche gehen dies mit Freude an, manche mit einem schweren Seufzen. Man braucht ein genaues Auge und viel, viel Geduld. Stundenlang sitzt man vor dem Rechner und schraubt an der Laufweite herum.

Ich selbst habe habe mein erstes Buch gesetzt, als ich mein erstes Buch als Selfpublisherin herausgebracht habe und konnte feststellen – das macht mir richtig Spaß! Ich liebes es einfach, einen Roman in sein finales Gewand zu kleiden. Mittlerweile setzte ich auch Bücher für den Hybrid Verlag und übernehme auch mit Freude Aufträge von anderen Autor:innen.

Preise

1,30 € pro Normseite *
      zzgl. eventueller Bildkäufe

Leistungen:

– ansprechende Paginierung
– ein an deine Zielgruppe angepasste Gestaltung des Kapiteldesigns
– typografische Gestaltung durch manuelle Überprüfung jeder Seite
– Auf Wunsch: Einbindung von Grafiken

*Normseite nach VG Wort (A4-Seite mit 30 Zeilen à 60 Zeichen, also insgesamt 1800 Zeichen inklusive Leerzeichen)3

Schreibe mich einfach unverbindlich an, um ein Preisangebot zu erhalten. Stelle mir hierbei am besten gleich dein Buchprojekt vor. Ich brauche folgende Informationen:

    • Wie viele Normseiten hat dein Buch?
    • Bis wann muss es fertig sein?
    • Welches Format sollte dein Buch haben? (Üblich sind 12×19 cm)
    • Hast du schon eine Vorstellung deines Kapiteldesigns?
    • Gibt es ein Buch, dessen Layout dir besonders gut gefällt?

Auf Anfrage fertige ich dir gerne eine kostenlose Probe der ersten Seiten an.

Von mir gesetzte Buchseiten:

2732